Pfeifente
Mit einer Körperlänge von 46 cm ist die Pfeifente etwas kleiner als die Stockente. Der Weltbestand der Pfeifente wird auf über eine Million Brutpaare geschätzt. Sie bewohnt Nord-und Nordosteuropa, brütet aber auch an der Ostseeküste und in Schottland. Rücken und Seiten sind beim Erpel im Brutkleid hellgrau. Der Kopf ist braun und hat eine auffällige goldgelbe Stirnblässe. Im Schlichtkleid wirken die Tiere einfarbiger und brauner. Der Schnabel ist blaugrau.Das Nest wird vom Weibchen aus Pflanzenteilen direkt auf dem Boden, in der Nähe des Wassers errichtet. Das Gelege besteht aus 7-10 Eiern und wird 22-23 Tage lang vom Weibchen bebrütet. Sobald die geschlüpften Jungvögel trocken sind, werden sie vom Weibchen ins Wasser geführt. Auf dem Speiseplan der Pfeifente stehen überwiegend Pflanzen, vor allem Seegräser, Wasserpflanzen und Grünalgen.

Fotos & Copyright © Andreas Klein

Pfeifente

Anas penelope
Familie Entenvögel Anatidae

Nahrung : Wasserpflanzen
Lebensraum : vegetationsreiche Seen
Hauptbrutzeit : Mai-Juni
Gelegegröße (Eier) : 7-10
Jahresbruten : 1
Brutdauer : 22-23 Tage
Führungs-Nestlingszeit : 40-45 Tage
Gewicht Männchen : 400-1090 Gramm
Gewicht Weibchen : 400-910 Gramm
Größe Männchen : 460 cm
Größe Weibchen : 460 cm
Geschlechtsreif nach : 1-2 Jahren
ältester Ringvogel : 18 Jahre 3 Monate
Nest : In Gewässernähe - Bodennest