Bläßhuhn
Übersicht- Nichtsingvögel
Foto Nr.: DCP_08309 Foto Nr.: DCP_08829
Foto Nr.: DCP_08223
Foto Nr.: DCP_12654
Foto Nr.:DCP_11104
Foto Nr.: Blaesshuhn_00015

Bläßhuhn

Fulica atra

Familie Rallen Rallidae

Typisch : Ein unverwechselbarer schwarzer Wasservogel mit einer hellen Stirnblässe
Merkmale : Das knapp entengroße Blässhuhn hat seinen Namen von dem weißen Fleck (Blesse), der sich auf seiner Stirn befindet. Er macht das Blässhuhn unverwechselbar.
Vorkommen: Mit Ausnahme der nördlichsten Gebiete hat das Blässhuhn ganz Europa erobert. Im Winterhalbjahr kann man die Tiere in großen Schwärmen auf eisfreien Seen und Flüssen beobachten. Das Blässhuhn ist von allen Rallen die am stärksten verbreitete Art. Flache Teiche und Seen, langsam fließende Gewässer mit reichlich Uferbewuchs sind der Lebensraum der Blässralle.
Verhalten : Das Blässhuhn liegt beim Schwimmen sehr hoch im Wasser. Auffallend ist das ständige Kopfnicken. Kurze Entfernungen werden im Schwimmlauf zurückgelegt. Taucht mit einem Tauchsprung in Wassertiefen von <2 bis 6 Meter und hält sich bis zu 20 Sekunden unter Wasser auf.
Nahrung : Allesfresser, neben Insekten, Wasserpflanzen, Gras, Muscheln, Abfällen und Schnecken stehen auch kleine Fische auf dem Speiseplan
Fortpflanzung: Zwischen März und Juni legt das Weibchen ca. 6 - 9 schwarz getupfte Eier, die von beiden Partnern abwechselnd bebrütet werden.
Hauptbrutzeit: April-Juni
Gelegegröße: 6-10 Eier
Jahresbruten: 1-2
Brutdauer: 21-24 Tage
Führungszeit: 55-60 Tage
Gew. Männchen:
600-1265 Gramm
Gew.Weibchen: 580-1150 Gramm
ältester Ringvogel:
18 Jahre 3 Monate
Neststand: Das Nest schwimmt meistens auf der Wasseroberfläche. Es besteht aus Pflanzenmaterial der Umgebung.
Wanderungen: Stand- und Strichvogel, Kurzstreckenzieher
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter Blässralle