Brandseeschwalbe
Übersicht- Nichtsingvögel
Foto Nr.: DCP_12637 Foto Nr.:DCP_11298
Foto Nr.:DCP_11276
Foto Nr.: DCP_11324
Foto Nr.: DCP_12616
Foto Nr.: DCP_12635


Brandseeschwalbe

Sterna sandvicensis
Familie Seeschwalben

Typisch : relativ groß (nach der Raubseeschwalbe unsere größte Seeschwalbe)
Merkmale :

Die Brandseeschwalbe ist mit  einer Körperlänge von ungefähr 40 cm etwa so groß wie eine Lachmöwe. Sie ist sehr schlank, hat einen gegabelten Schwanz, schwarze Beine und einen schwarzen Nackenschopf (im Ruhekleid mit weißer Stirn). Der lange, schwarze Schnabel hat bei den Altvögeln eine gelbliche Spitze.

Vorkommen:

Ausschließlich an der Meeresküste

Verhalten :

Nahrungserwerb überwiegend durch Stoßtauchen. Maximale Tauchtiefe etwa 1,5m. Sehr gesellig.

Nahrung : bis zu 17cm lange Fische
Fortpflanzung:

Das Weibchen legt Anfang Mai zwei Eier in eine kleine Bodenmulde, die von beiden Partnern abwechselnd 24-26 Tage lang bebrütet werden. Die Jungvögel verlassen nach etwa 2-3 Tagen das Nest und sind nach vier-fünf Wochen flügge.

Hauptbrutzeit: Anfang Mai
Gelegegröße: 2 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 24-26 Tage
Nestlingszeit: Nestflüchter (verbringen ca. 2-3 Tage im Nest)
Gew. Männchen:
210-260 gr
Gew.Weibchen: 210-260 gr
ältester Ringvogel:
23 Jahre 7 Monate
Neststand: Bodennest (Mulde im Sand oder Kies)
Wanderungen: Zugvogel mit Winterquartier in Westafrika
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter