Dohle
Übersicht-Singvögel
Vogel des Jahres 2012
Foto Nr.: Dohle_00021
Foto Nr.: Dohle_00012
Foto Nr.: Dohle_00010
Foto Nr.: DCP_05515 Foto Nr.: Dohle_00005
Foto Nr.: Dohle_00009

Dohle

Corvus monedula

Familie Rabenvögel Cirvidae

Typisch :
Der graue Hinterkopf und die hellen Rufe
Merkmale : Die etwa taubengroße Dohle gehört zu Gattung der Rabenvögel. Das Rückengefieder ist schwarz, das Bauchgefieder ist matter gefärbt. Der Nacken und der Hinterkopf sind hellgrau. Besonders auffällig sind die hellgrauen Augen. Dohlenpaare bleiben ein Leben lang zusammen .
Vorkommen: Mit Ausnahme von Skandinaviens, Nordfinnland und Nordrussland ist die Dohle in ganz Europa vertreten. Dohlen sind Höhlenbrüter und nisten in Laubwäldern mit Schwarzspechthöhlen, in Felswänden, in Feldgehölzen und Parks, an Kirchen und anderen Gebäuden.
Verhalten : Zur Nahrungssuche schließen sie sich meistens zu kleinen Trupps zusammen.
Nahrung : Auf dem Speiseplan stehen Würmer, Insekten, Früchte, Samen, Jungvögel und Abfall.
Fortpflanzung: Das Weibchen legt ab April etwa 4 - 6 braun gefleckte, grünliche Eier, die es allein 17 - 18 Tage bebrütet. Während dieser Zeit wird es vom Männchen am Nest mit Nahrung versorgt. Um die Aufzucht der Jungen kümmern sich beide Altvögel. Die Jungen sind nach ca. 28 - 36 Tagen flugfähig.
Hauptbrutzeit: April-Juni
Gelegegröße: 4-6 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 18-19 Tage
Nestlingszeit: 30-35 Tage
Gew. Männchen:
173-270 Gramm
Gew.Weibchen: 173-270 Gramm
ältester Ringvogel:
18 Jahre
Neststand: Koloniebrüter; nistet in Baumhöhlen, Spalten, Nischen, Mauerlöchern
Wanderungen: Überwiegend Standvogel, nordosteuropäische Dohlen ziehen im Winter nach Westen.
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter