Feldschwirl
Übersicht- Nichtsingvögel
Foto DCP_06719
Foto DCP_06479
Foto Nr. Feldschwirl_00003
Foto Nr. Feldschwirl_00006
Foto Nr. Feldschwirl_00005

Feldschwirl

Locustella naevia
Familie Grasmücken Sylviidae

Wegzug.... : ab Anfang August
Rückkehr : ab April
Typisch : Der eintönige, mehrere Minuten hintereinander ohne Unterbrechung vorgetragen Gesang des Feldschwirls erinnert an die Lautäußerungen der großen Laubheuschrecken.
Merkmale : Der Feldschwirl ist erreicht eine Länge von etwa12 bis 14 cm und ein Gewicht von 11 bis 15 Gramm.Die Oberseite de Feldschwirls ist oliv- gelblichbraun mit auffälligen dunklen Flecken, die Unterseite ist bräunlichweiß.Er hat rötlichbraune Beine und einen keilförmigen Schwanz. Der scheue Vogel lebt versteckt im dichten Pflanzengewirr und sucht nur zum Singen einen etwas erhöhten Standort auf.
Vorkommen: Er bewohnt hochgrasige Feuchtwiesen, Bruch- und Auwälder, Heideflächen und trockene Waldlichtungen.
Verhalten : Der sehr scheue Vogel lebt versteckt im dichten Bewuchs
Nahrung : Der Feldschwirl ernährt sich von Insekten und Spinnen.
Fortpflanzung: Die Brutperiode des Feldschwirls geht von Mai- Juli. Während dieser Zeit werden von den Vögeln 1-2 Bruten großgezogen. Das aus Gräsern und Seggen bestehende Nest wird allein vom Weibchen errichtet. Man findet es direkt am Boden oder wenige Zentimeter darüber. Die Nestmulde wird mit feinerem Material ausgepolstert. Oftmals führt eine kleine Rampe zum Nest. Ende April legt das Weibchen 5-6 rötlichweiße, rostrot punktierte Eier, die von beiden Partnern 12-15 Tage lang bebrütet werden. Es kommt auch vor, dass sich das Männchen nicht am Brutgeschäft beteiligt. An der Aufzucht der Jungen beteiligen sich beide Partner.
Hauptbrutzeit: Mai-Juli
Gelegegröße: 5-6 Eier
Jahresbruten: 1-2
Brutdauer: 12-15 Tage
Nestlingszeit: 12-13 Tage
Gew. Männchen:
11-15 Gramm
Gew.Weibchen: 11-15 Gramm
ältester Ringvogel:
- ? -
Neststand: Bodennest
Wanderungen: Zugvogel
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter Gesang wie Grille