Goldregenpfeifer
Übersicht- Nichtsingvögel
Vogel des Jahres 1975
Foto Nr.: DCP_09637 Foto Nr.: DCP_11268
Foto Nr.: DCP_09635
Goldregenpfeifer_000001

Goldregenpfeifer

Pluvialis apricaria
Familie Regenpfeifer Charadriidae

Wegzug.... : z.T. ab Anfang Juli
Rückkehr : Ende April - Anfang Mai
Die Überwinterungsgebiete der etwa 1,5 Mio. Goldregenpfeifer liegen in Westeuropa
Typisch : sein kontrastreiches, unverwechselbares Prachtkleid
Merkmale : Der Goldregenpfeifer ist etwas kleiner als der Kiebitzregenpfeifer. Im Brutkleid ist er vom Oberkopf bis in den Nacken braunschwarz mit vielen gelben Federspitzen. Die Stirn und das Kinn sind weiß. Kehle, Unterhals und Brust sind schwarz. Im Allgemeinen sind die Weibchen etwas heller gefärbt als die Männchen. Im Ruhekleid ist die Rückenfärbung fahler und der Unterseite fehlt die schwarze Färbung. Im Brutkleid kann man ihn mit dem etwas größeren Kiebitzregenpfeifer verwechseln, der aber vorwiegend im Watt anzutreffen ist.
Vorkommen: Der Goldregenpfeifer bewohnt die Strauch- und Waldtundra Nordeuropas. In Mitteleuropa ist er als Brutvogel so gut wie ausgestorben. Die letzten 20 Brutpaare in Niedersachsens Mooren haben keine rosige Zukunft.
Verhalten : Außerhalb der Brutzeit ist der Goldregenpfeifer sehr gesellig.
Nahrung : Der Goldregenpfeifer ernährt sich von Insekten und deren Larven, Würmern, Spinnen, Schnecken und Beeren.
Fortpflanzung: Brutvogel der feuchten Bergtundra des skandinavischen Fjällbereichs. Anfang Mai legt das Weibchen 4 Eier, die abwechselnd von beiden Partnern bebrütet werden. Das Weibchen brütet vorwiegend nachts. Die Jungen schlüpfen nach 28-31 Tagen und sind nach 30-33 Tagen flügge.
Hauptbrutzeit: April-August
Gelegegröße: 4 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 28-31 Tage
Nestlingszeit: 25-33 Tage
Gew. Männchen:
140 Gramm
Gew.Weibchen: 157 Gramm
ältester Ringvogel:
> 12 Jahre
Neststand: Bodennest
Wanderungen: Teilzieher; Die Überwinterungsgebiete liegen in Westeuropa
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter