Mittelspecht
Übersicht- Nichtsingvögel
Foto Nr.: DCP_11660 Foto Nr.: DCP_11659
kurzer Clip

Mittelspecht

Picoides medius

Familie Spechte Picidae

Typisch : Die auffallend rote Kopfplatte
Merkmale :

Mit einer Körperlänge von 21cm und einer Flügelspannweite von etwa 34cm ist der Mittelspecht etwas kleiner als der weit verbreitete Buntspecht. An der spärlichen Schwarzzeichnung seines Gesichtes, dem nicht bis an die Schwanzwurzel gehenden Zügelband und der in allen Kleidern auffallend roten Kopfplatte kann man ihn sehr gut vom Bunt-, Weißrücken- und Blutspecht unterscheiden.

Vorkommen:

Der Mittelspecht bewohnt naturnahe Laubwälder mit Beständen von alten Eichen und Hainbuchen.

Verhalten : ruft seltener als der Buntspecht, bewegt sich schneller als der Buntspecht, nächtigt in Höhlen und manchmal auch in Nistkästen
Nahrung : Insekten, Eicheln, Bucheckern, Haselnüsse, Walnüsse, Fruchtfleisch von Kirschen, Kirschkerne
Fortpflanzung:

Das Weibchen legt im April 5-6 weiße Eier, die von beiden Partnern 11-14 Tage lang bebrütet werden. Das Männchen brütet überwiegend in der Nacht. Die Jungvögel verlassen nach 20-23 Tagen die Bruthöhle, werden aber weiterhin von beiden Partnern mit Nahrung versorgt. Nach etwa zwei Wochen sind sie dann weitgehend selbstständig.

Hauptbrutzeit: April-Juni
Gelegegröße: 5-6 (4-8)
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 11-14 Tage
Nestlingszeit: 20-23 Tage
Gew. Männchen:
50-80 Gramm
Gew.Weibchen: 50-80 Gramm
ältester Ringvogel:
mind. 8 Jahre nachgewiesen
Neststand: Bruthöhle in Stämmen oder Ästen von Laubbäumen
Wanderungen: Stand- und Strichvogel

Merkmale Vorkommen Lebensraum Mittelspecht Nahrung Beute Hauptbrutzeit Brutzeit Fortpflanzung Eizahl Gelege Gelegegröße Jahresbruten Brutdauer Gewicht Lebenserwartung Mittelspecht Höchstalter Neststand Steckbrief Art Gewicht Brutzeit Biologie Lexikon Alter Biotop Mittelspecht Vorkommen Monographie Abbild Arbeitsblatt Vogel Vögel Beschreibung Infos Information Informationen Details Bild Bilder Foto Mittelspecht Fotografie Naturfotografie Mittelspecht Photo Photografie