Rotschenkel
Übersicht- Nichtsingvögel


Rotschenkel

Tringa totanus
Familie Schnepfen Scolpacidae

Wegzug.... : ab Juli
Rückkehr : ab März
Typisch : Die leuchtend roten Beine
Merkmale : Die Unterseite vom Rotschenkel ist weiß und braun gemustert, die Oberseite ist bräunlich, dunkel gefleckt. Seine Beine sind orangerot. Der mittellange Schnabel des Rotschenkels ist vorne schwarz und hinten rötlich gefärbt. Im Ruhekleid ist die Oberseite heller und weniger stark gemustert. Bei den Jungvögeln fehlt die rote Schnabelwurzel, die Beine sind gelblich und die Oberseite ist rotbraun.
Vorkommen: Der Rotschenkel bewohnt fast ganz Europa. In manchen Teilen West- und Südeuropas kommt er allerdings nur stellenweise vor. Der Rotschenkel bevorzugt offene Sumpf- und Moorgebiete mit kurzer Vegetation.
Verhalten : Sucht seine Nahrung mitunter auch im tieferen Wasser. Außerhalb der Brutzeit in größeren Trupps anzutreffen.
Nahrung : Der Rotschenkel ernährt sich von Kleinkrebsen, kleinen Muscheln, Schnecken, Insekten und Ringelwürmern.
Fortpflanzung: Im April legt das Weibchen 4 Eier, die abwechselnd von beiden Partnern 24 Tage lang bebrütet werden. Die Jungvögel verlassen das Nest schon am 2. Lebenstag und halten sich in der näheren Umgebung auf. Beide Altvögel beteiligen sich an der Aufzucht der Jungen. Die Jungen beginnen nach 25-30 Tagen mit den ersten Flugversuchen und sind nach ungefähr 40 Tagen selbstständig.
Hauptbrutzeit: April-Juni
Gelegegröße: 4 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 24 Tage
Nestlingszeit: 25-30 Tage
Gew. Männchen:
85-140 Gramm
Gew.Weibchen: 110-155 Gram
ältester Ringvogel:
> 16 Jahre
Neststand: gut verstecktes Bodennest
Wanderungen: Unsere Rotschenkel sind Zugvögel. Ihre Winterquartiere liegen im Mittelmeerraum.
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter kleiner Vogel mit roter Brust Lebenserwartung Höchstalter fliegender Rotschenkel im Flug Flugbild Flugaufnahme rufender Rotschenkel