Schneeammer
Übersicht-Singvögel
Foto Nr.: DCP_04959
Foto Nr.:DCP_04960
Foto Nr.:DCP_04954
Foto Nr.:DCP_04984
Foto Nr.:DCP_04977
Foto Nr.:DCP_04988


Schneeammer

Plectrophenax nivalis

Familie Ammern Emberizidae

Im Winterhalbjahr häufig an der Nord- und Ostseeküste anzutreffen
Typisch : Sie ist der am weitesten nördlich brütende Singvogel
Merkmale : In den Wintermonaten erscheinen an der Nord- und Ostseeküste kleine Trupps von Schneeammern, die hier bei uns nur von November-Februar zu beobachten sind. Es handelt sich um arktische Wintergäste, die unsere Küsten zur Überwinterung nutzen.
Vorkommen: Sie bewohnt felsige und steinige Tundragebiete Nordeuropas.
Verhalten : Nahrungssuche überwiegend am Boden. Tritt außerhalb der Brutzeit in größeren Trupps auf.
Nahrung : Auf dem Speiseplan der Schneeammer stehen Insekten und Spinnen. Im Winterhalbjahr fressen die Tiere überwiegend Samen.
Fortpflanzung: Das in Felsspalten versteckte Nest wird mit Federn und Wolle ausgepolstert. Mitte Juni legt das Weibchen 4-6 Eier, die es allein bebrütet. Das Weibchen wird während der Brutzeit vom Männchen gefüttert. Nach einer Brutdauer von 12-13 Tagen schlüpfen die Jungen. An der Aufzucht der Jungen beteiligen sich beide Partner.
Hauptbrutzeit: Mai-Juli
Gelegegröße: 4-6 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 12-13 Tage
Nestlingszeit: 12-13 Tage
Gew. Männchen:
28,4-42,5 Gramm
Gew.Weibchen: 27,3-37,5 Gramm
ältester Ringvogel:
7 Jahre 11 Monate
Neststand: Bodennest, meist in Felsspalten
Wanderungen: Überwiegend Zugvogel. Teilweise (z.B. auf Island) auch Standvogel.
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter kleiner Vogel mit roter Brust Lebenserwartung Höchstalter