Uferschnepfe
Übersicht-Nichtsingvögel
Foto Nr.: DCP_10637 Foto Nr.: DCP_10619
Foto Nr.: DCP_10640
Foto Nr.: DCP_12747
Foto Nr.:DCP_12749
Foto Nr.: DCP_10772

Uferschnepfe

Limosa limosa
Familie Schnepfenvögel Scolopacidae

Wegzug.... : ab Juli
Rückkehr : März-April
Typisch : Langbeiniger und langschnäbliger Watvogel
Vorkommen: Osteuropa, Südschweden, Island Südengland und in letzter Zeit auch in Mitteleuropa
Verhalten : Auf dem Zug überwiegend gesellig. Geht relativ langsam, Zug nachts
Nahrung : Regenwürmer, Käfer, Schnecken,Samen, Kaulquappen, Ringelwürmer
Fortpflanzung:

Das Weibchen legt im April – Mai 4 olivgrüne oder braune, hell- dunkelbraun gefleckte Eier, die abwechselnd von beiden Partnern bebrütet werden. Die Jungen Schnepfen schlüpfen nach 22-24 Tagen und werden weitere 25-30 Tage von beiden Eltern geführt.

Hauptbrutzeit: April-Mai
Gelegegröße: 4 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 22-24 Tage
Nestlingszeit: 25-30 Tage
Gew. Männchen:
280-400 Gramm
Gew.Weibchen: 300-500 Gramm
ältester Ringvogel:
15 Jahre 10 Monate
Neststand: Bodennest im hohen Gras
Wanderungen: Überwinterungsgebiete im Mittelmeergebiet
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter kleiner Vogel mit roter Brust Lebenserwartung Höchstalter Uferschnepfe bei der Nahrungssuche