Waldkauz
Übersicht- Nichtsingvögel


Waldkauz

Strix aluco
Familie Ohreulen , Käuze Strigidae

Typisch : Der runde Kopf
Merkmale : Der Waldkauz ist mit einer Länge von bis zu 42 cm und einem Gewicht von 385-660g unsere zweitgrößte Eule. Mit seinem rindengrau- rostbraunen Gefieder verschmilzt er regelrecht mit seiner Umgebung und ist nur schwer auszumachen. Der gedrungen wirkende Vogel hat dunkle Augen, einen gelblichen Schnabel, graue Füße und einen runden Kopf. Seine Iris ist braunschwarz. Der Waldkauz jagt vom Ansitz aus oder im Suchflug. Er ist in der Lage ein Beutetier aus 100 Metern Entfernung auf einen Meter genau zu orten.
Vorkommen: Häufiger Brutvogel in Mitteleuropa. Er bewohnt Wälder, Parks, Friedhöfe und Gärten. Wichtig für sein Erscheinen ist das Vorhandensein alter Baumbestände.
Verhalten : Jagt mitunter noch bei Helligkeit
Nahrung : Zu seiner Beute zählen Vögel, Feldmäuse, Rötelmäuse, Ratten, Maulwürfe, Spitzmäuse, Frösche und Kröten.
Fortpflanzung: Der Waldkauz erreicht seine Geschlechtsreife im ersten Lebensjahr. Das Weibchen legt im März 3-5 weiße Eier, die es 28-29 Tage lang bebrütet. Das Männchen kümmert sich während der Brutperiode um die Nahrungsversorgung. Die Jungen Eulen verlassen im Alter von 4-5 Wochen die Bruthöhle und halten sich als „Astlinge“ in deren Nähe auf. Die Jungen sind nach 2,5-3 Monaten selbstständig.
Hauptbrutzeit: März-Mai
Gelegegröße: 2-3 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 28-30 Tage
Nestlingszeit: 32-37 Tage
Gew. Männchen:
385-475 Gramm
Gew.Weibchen: 480-660 Gramm
ältester Ringvogel:
- ? -
Neststand: Nest in Baumhöhlen, Höhlen an und in Gebäuden
Wanderungen: Standvogel
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter kleiner Vogel mit roter Brust Lebenserwartung Höchstalter Uferschnepfe bei der Nahrungssuche