Wasserralle
Übersicht- Nichtsingvögel
Foto Nr.: DCP_08186
Foto Nr.: DCP_08074
Foto Nr.: DCP_08185
Foto DCP_08180
Foto DCP_08187
Foto DCP_08150


Wasserralle

Rallus aquaticus
Familie Rallen Rallidae

Wegzug.... : ab September
Rückkehr : ab März
Einige Tiere überwintern auch bei uns. Meine Bilder sind im Janaur, bei -10 Grad entstanden.
Typisch : Die an Ferkelquieken erinnernden Rufe
Merkmale : Bei uns steht die Wasserralle auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Sie ist weit verbreitet, jedoch nirgendwo häufig. Die Wasserralle erreicht ein Gewicht von 100-125 g und eine Länge von etwa 28cm. Auffällig sind der lange, leicht nach unten gebogene rote Schnabel, die gestreiften Flanken und das rote Auge. Kehle, Brust und Kopfseiten sind schiefergrau.
Vorkommen: Mit Ausnahme der nördlichsten Gebiete besiedelt die Wasserralle ganz Europa. Sie lebt in dichten Schilf- und Seggenbeständen.
Verhalten : Fliegt nur bei Gefahr wenige Meter weit. Läuft meist in geduckter Haltung. Wippt bei Erregung mit dem Schwanz.
Nahrung : Wasserrallen ernähren sich von Insekten und deren Larven, kleinen Schnecken, Würmern und Crustaceen. Selbst Amphibien, Fische und sogar Kleinsäuger werden nicht verschmäht. Im Winterhalbjahr steht auch pflanzliche Nahrung auf dem Speiseplan.
Fortpflanzung: Geschlechtsreife wohl im ersten Lebensjahr. Das Weibchen legt im April-Mai 7-10 Eier, die abwechselnd von beiden Partnern bebrütet werden. Die Jungen Rallen schlüpfen nach 19-20 Tagen und sind mit 7-8 Wochen flugfähig. Mitunter werden die Jungvögel schon nach 20-30 Tagen Altvögeln endgültig allein gelassen. Im Juni-August errichten die Tiere ein zweites Nest und ziehen eine weitere Brut groß.
Hauptbrutzeit: April-August
Gelegegröße: 7-10 Eier
Jahresbruten: 2
Brutdauer: 19-20 Tage
Führungszeit: 20-30 Tage
Gew. Männchen:
100-125 g
Gew.Weibchen: 100-125 g
ältester Ringvogel:
5 Jahre 6 Monate
Neststand: Im dichten Bewuchs von See- und Teichufern
Wanderungen: Die Populationen West- und Südeuropas sind überwiegend Standvögel. Die Populationen aus den übrigen Verbreitungsgebieten überwintern im Mittelmeerraum. Ein geringer Teil der bei uns lebenden Wasserrallen überwintert selbst in harten Wintern im Brutgebiet.
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter kleiner Vogel mit roter Brust Lebenserwartung Höchstalter Wasserralle Eis im Winter