Zwergschwan
Übersicht- Nichtsingvögel
Foto Nr.: DCP_11507


Zwergschwan

Cygnus columbianus

Familie Enten Anatidae

Typisch :

Wirkt im Flug  gänseartiger als Höcker- und Singschwan

Merkmale :

Der Zwergschwan ist etwas kleiner als der Singschwan. Kopf  und Schnabel sind kürzer- die gelbe Schnabelwurzel ist deutlich weniger ausgeprägt als beim Singschwan.

Vorkommen:

Der Zwergschwan brütet auf kleinen Gewässern Nordosteuropas.

Nahrung :

Wasserpflanzen und deren Wurzeln, Gras, junge Saat, Klee

Fortpflanzung:

Seine Geschlechtsreife erreicht der Zwergschwan nach vier bis fünf Jahren. Das Weibchen legt im Juni 3-5 gelblichweiße Eier, die es allein 29-30 Tage bebrütet. Während das Weibchen brütet, wacht das Männchen in der näheren Umgebung. Für die Jungen sorgen beide Eltern. Die Jungvögel sind nach 40-45 Tagen flügge.

Hauptbrutzeit: Juni-Juli
Gelegegröße: 3-5 Eier
Jahresbruten: 1
Brutdauer: 29-30 Tage
Führungszeit: 40-45 Tage
Gew. Männchen:
6500g
Gew.Weibchen: 5700g
ältester Ringvogel:
18 Jahre 8 Monate
Neststand: Bodennest
Wanderungen: Zugvogel; Überwintert an den Küsten Nordwesteuropas
Vogel Beschreibung Erklärung Lebensraum Alter Brutzeit Steckbrief Informationen Nahrung Merkmale Vorkommen Fortpflanzung Nest Vogelbild Vogelbilder Tierbild Tierbilder Naturbild Naturbilder Farbe Farben Gefieder Aussehen Erscheinungsbild Nahrung Brutzeit Eier Gewicht Alter kleiner Vogel mit roter Brust Lebenserwartung Höchstalter fliegender Zwergschwan im Flug Flugbild Flugaufnahme