Wildkaninchen

Fotos & Copyright © Andreas Klein

Wildkaninchen

Oryctolagus cuniculus


Körperlänge 35-45 cm
Gewicht: 1,5 bis 2 kg
Tragzeit ca. 4 Wochen
5-7 Würfe pro Jahr mit 4-5 Jungen
Höchstalter: ca. 6 Jahre
Nahrung: Knospen, Blättern, Früchten, Pilzen, Kräutern, Rinde und anderen Pflanzen.

Das Wildkaninchen besiedelt fast ganz Mitteleuropa. Vor allem Gebiete mit sandigen Böden sind sehr beliebt. Es gehört wie der Feldhase zur Familie der Hasenartigen. Das Wildkaninchen erreicht eine Länge von 35-45 cm und ein Gewicht von 1,5 bis 2 kg. Im Gegensatz zum Feldhasen wirkt es klein und eher gedrungen. Die seitlich am Kopf sitzenden Augen gewährleisten eine sehr gute Rundumsicht. Mit einem Sehradius von 170,5° pro Auge können die Tiere Feinde wie Marder, Wiesel, Iltis, Fuchs, Eulen und Greifvögel rechtzeitig erkennen. Sie leben in selbstgegrabenen Erdhöhlen mit mehreren Ein- und Ausgängen. Dort schlafen sie und ziehen auch ihre Jungen groß. Die Paarungszeit der Kaninchen erstreckt sich von Februar bis Oktober. Sie haben 5-7 Würfe pro Jahr. Bei jedem Wurf kann das Weibchen 4-5 blinde Junge zur Welt bringen. Die Jungen öffnen nach 10 Tagen ihre Augen und verlassen 8 Tage später erstmals den Bau. Im Alter von 3 bis 4 Monaten erlangen die Jungtiere die Geschlechtsreife. Das Wildkaninchen ernährt sich von Knospen, Blättern, Früchten, Pilzen, Kräutern, Rinde und anderen Pflanzen.